Mitglieder-Login

Passwort vergessen?

 

 

Die Bergwacht Bayern ist Gründungsmitglied der Internationalen Kommission für alpines Rettungswesen.
Dienstag, 8. April 2014

Bergwacht Weißenstadt hat großen Zulauf

Gleich sechs neue Anwärter sind im Lauf des vergangen Jahres zur Bergwacht Weißenstadt gekommen und haben ihre Ausbildung begonnen. Auch die Jugendgruppe „BerchZwerch“ ist sehr beliebt.

Alexander Pscherer, Regionalleiter der Bergwacht Fichtelgebirge, lobte in seinem Grußwort bei der Jahreshauptverammlung der Bergwacht Weißenstadt am 21. März das Engagement der Weißenstädter Bergwachtler. „Die Bergwacht Weißenstadt ist in den letzten Jahren zu einer der tragenden Bereitschaften im Fichtelgebirge geworden“, so Pscherer. Das große Einsatzgebiet, das von der A9 im Westen bis nach Marktleuthen im Osten und vom Schneeberg im Süden bis nach Oberkotzau im Norden reicht, sei Grund dafür, dass die Einsatzkräfte nicht mehr nur aus dem Stadtgebiet Weißenstadts kämen, sondern auch aus Gemeinden im Umkreis von bis zu 15 km. Auch Bürgermeister Frank Dreyer würdigte die Leistung der rein ehrenamtlich tätigen Bergretter und sicherte auch für dieses Jahr die volle Unterstützung der Stadt Weißenstadt zu.

Der Bergwacht Weißenstadt gehören aktuell 18 Aktive Einsatzkräfte und 13 Anwärter an. 23 inaktive Mitglieder sowie 165 Förderer unterstützen die Arbeit der Bereitschaft. In seinem Jahresbericht führte Bereitschaftsleiter Matthias Wendel aus, dass im vergangenen Jahr fast zeitgleich sechs neue Anwärterinnen und Anwärter eingetreten seien. Nur eine davon kommt aus Weißenstadt. Die anderen hatten sich nach einer Informationsveranstaltung gemeldet, zu der die Bereitschaft kurz nach der Einweihung der Bergrettungswache im vergangenen Mai eingeladen hatte und kommen aus Marktleuthen, Münchberg und Stammbach.

Trotz abschließender Baumaßnahmen an der Bergrettungswache und mehrerer Arbeitseinsätze an der Schneeberghütte kam die Aus- und Fortbildung nicht zu kurz. Thomas Peuschel, Verantwortlicher für die Ausbildung, berichtete über unzählige Ausbildungstermine mit verschiedenen Themen zu Notfallmedizin, Sommer- und Winterrettung und Naturschutz. Für die Ausbildung wurden insgesamt fast 1.900 Stunden aufgewendet. Insbesondere die neuen Anwärter stiegen gleich voll in die Ausbildung ein und absolvierten bereits sehr erfolgreich ihre ersten Prüfungen. Sebastian Süß hat seine Ausbildung mit der Winterprüfung abgeschlossen uns ist somit Aktive Einsatzkraft.

Mit 104 Alarmierungen sei das Einsatzaufkommen erneut stark angestiegen. Ein großer Teil davon entfällt auf HVO-Einsätze. Aber auch etliche zum Teil aufwändige Bergwacht-Einsätze fallen darunter, unter anderem auch der dreitätige Katastropheneinsatz beim Hochwasser in Deggendorf sowie eine Windenrettung mit dem Hubschrauber. Sowohl aus Staatsinvestitionen als auch aus Eigenmitteln wurden einige Anschaffungen getätigt: Nach langer Entwicklungszeit verfügt die Bergwacht Weißenstadt jetzt über einen Spezial-Anhänger mit dem das Geländefahrzeug (ATV) zu weiter entfernten Einsatzorten transportiert werden kann. Der neu angeschaffte Defibrillator kann bei Herzstillstand lebensrettend sein.

Peuschel, der auch Jugendleiter ist, freute sich über den Zuwachs bei der Jugendgruppe „BerchZwerch“, der nun 14 Jugendliche angehören. Die ältesten Mitglieder der Gruppe sind inzwischen 16 Jahre alt und können als Anwärter in die Bereitschaft wechseln. Für die Zukunft sei die Jugendgruppe gut aufgestellt. „Unser Konzept von Gruppenstunden und Outdoor-Aktionen geht auf“, so Peuschel. Viele Kinder hätten schon Interesse bekundet, seien aber noch zu jung. „Wenn die mal in dem Alter sind, kommt einiges auf uns zu“, so Peuschel weiter. Auch am Ferienprogramm der Stadt sowie beim „Seezauber“ war die Bergwacht mit zwei gut besuchten Aktionen beteiligt.

Zum Abschluss überreichte Thomas Peuschel den Mitgliedern der Jugendgruppe neue Softshell-Jacken, die extra für die „Weißenstädter BerchZwerch“ bedruckt wurden.

Autor: JO, BW Weißenstadt

WissensBox-LOGIN

____________________

weitere Informationen

 

 

 

Bergwacht-Zentrum für Sicherheit und Ausbildung

Bergwacht-Zentrum