Mitglieder-Login

Passwort vergessen?

Donnerstag, 28. August 2014

Bergwanderer erleidet Herzinfarkt

Am Donnerstag war ein Urlauberpaar aus Ebhausen im Aufstieg auf das Brauneck, als im unteren Drittel die Ehefrau wegen schlechter Verfassung die Tour abbrach und Richtung Tal abstieg. Der Ehemann fühlte sich fit und setzte die Tour alleine fort, was sich aber dramatisch wenden sollte.

Während der Mann noch im Aufstieg war erreichte die Ehefrau das Tal, setzte sich in die Bergbahn und fuhr zum Brauneckgipfel hinauf. Dort angekommen schaute sie talwärts in Richtung Braunecksteig und sah wie ihr Mann im Gipfelanstieg Probleme bekam und bewusstlos zusammenbrach. Sofort rannte sie zu ihrem Mann hinab, erkannte die lebensbedrohliche Situation und begann mit Wiederbelebungsmaßnahmen. Andere Passanten setzten einen Notruf ab und halfen der Frau ebenfalls. Der Einsatzleiter der Bergwacht alarmierte den Rettungshubschrauber CHR Murnau, der Minuten später am Unfallort eintraf und die medizinische Besatzung absetzte. Die Bergwacht Lenggries erreichte wenig später bodengebunden den Einsatzort und so konnte gemeinsam wieder ein Kreislauf beim Patienten hergestellt werden. Als der Bergwanderer transportfähig und im Luftrettungssack gelagert war, wurde er ein Stück talwärts getragen wo er vom Helikopter mit der Rettungswinde an Bord genommen und nach Murnau in die Klinik geflogen werden konnte. Die Ehefrau wurde vom Kriseninterventions-dienst der Bergwacht betreut und nach Lenggries gebracht.

Autor: BW Lenggries

WissensBox-LOGIN

____________________

weitere Informationen

 

 

 

Bergwacht-Zentrum für Sicherheit und Ausbildung

Bergwacht-Zentrum