Mitglieder-Login

Passwort vergessen?

Mittwoch, 19. Juli 2017

Einsatz am Röthelfels

Am Mittwoch, den 19. Juli, gegen 12.30 Uhr wurde die Bergwacht zu einem Einsatz am Röthelfels alarmiert.

Ein 70jähriger stürzte beim Abstieg vom Wandfuß im verblockten Hanggelände unglücklich und schlug mit dem Kopf auf einen der herumliegenden Steinbrocken auf.

Sein ebenfalls anwesender Enkel setzte umgehend einen Notruf ab.

Neben einer stark blutenden Kopfplatzwunde bestand bei dem Patienten auch Verdacht auf ein Schädel-Hirn-Trauma und Verletzungen im Wirbelsäulenbereich.

 

Nach der Erstversorgung durch Notarzt, Rettungsdienst und Bergwacht musste der Verletzte mit der Gebirgstrage unter Seilsicherung durch das Blockgelände zum Rettungsfahrzeug der Bergwacht gebracht warden, das ihn aus dem Wald zum Warteplatz des RTWs brachte. Nach der Übergabe wurde er sofort ins Krankenhaus gebracht.

 

Im Einsatz waren sechs Bergretter der Bergwachtbereitschaften Erlangen und Forchheim, der RTW und der Notarzt aus Ebermannstadt.

Einsatzende war gegen 14.30 Uhr.

 

Durch die reibungslose Zusammenarbeit konnte dem Verunfallten schnell geholfen werden.

In diesem Sinne möchten wir dem Patienten eine schnelle Genesung wünschen und uns bei allen Beteiligten für die gute Zusammenarbeit bedanken.

 

Autor: BW Forchheim

WissensBox-LOGIN

____________________

weitere Informationen

 

 

 

Bergwacht-Zentrum für Sicherheit und Ausbildung

Bergwacht-Zentrum