Mitglieder-Login

Passwort vergessen?

 

 

Die Bergwacht Bayern ist Gründungsmitglied der Internationalen Kommission für alpines Rettungswesen.
Samstag, 18. März 2017

Wechsel in der Bereitschaftsleitung der Bergwacht Oberaudorf-Kiefersfelden

Turnusgemäße Wahlen im Rahmen der Jahresversammlung bestätigten neue Führung der ehrenamtlichen Bergrettungsorganisation.

Schriftführer Michael Schmid berichtete zu Beginn der Versammlung vom vergangenen Jahr 2016. Neben der Abwicklung von zahlreichen Bergrettungseinsätzen waren die Retter zudem bei Vorsorgediensten im Tal, auf den Rettungsstützpunkten am Hocheck und Brünnstein sowie im Rahmen von Sportveranstaltungen gefordert. Zahlreiche Aus- und Fortbildungsthemen in Theorie und Praxis, die ganzjährig jeden Freitag stattfinden, füllten auch im vergangenen Jahr den Ausbildungsplan. Wenngleich der Neubau der Bergrettungswache weitestgehend abgeschlossen ist, fallen auch hier regelmäßig Arbeiten an welche die Bergretter nebenbei noch verrichten.

Kassier Franz Hagenauer gab der versammelten Mannschaft einen Überblick über die aktuelle Finanzlage sowie die Aufwendungen und Erträge im Jahr 2016. Er mahnte dabei zur Sparsamkeit, da die Betriebs- und Unterhaltskosten der Bergrettungswache sowie gestiegene Personalversicherungskosten die Kasse zusätzlich belasten. Einig war man sich jedoch, dass nicht an der Ausrüstung der Einsatzkräfte gespart werden darf, ist diese doch die „Lebensversicherung" der Retter. Neue Fördermitglieder und Spender, um die man künftig noch mehr werben will, sollen die Finanzlücke wieder schließen.

Überwiegend positive Berichte gaben auch Ausbildungsleiter Hubert Wendlinger, Naturschutzreferent Hans-Peter Aicher, Fahrzeugwart Alois Tremml, Materialwart Thomas Braunegger und Hüttenwart Ernst Schmidt ab.

Ernst Schmidt, der sich seit 32 Jahren als Hüttenwart gewissenhaft und mit größter Sorgfalt um die Diensthütte am Brünnstein gekümmert hat und sein Amt nun niederlegt, wurde mit großem Applaus für seine wertvolle Arbeit gedankt. Im Rahmen einer Feierstunde erhält Ernst im Juli die Leistungsauszeichnung in Bronze für seine besonderen Verdienste in der Bergwacht.

Bereitschaftsleiter Florian Lotter gab einen kurzen Rückblick über seine 12-Jährige Amtszeit, 8 Jahre davon als stellvertretender Bereitschaftsleiter von 2005 bis 2013. Rückblickend war die Zeit geprägt von einem großen Umbruch, der die ganze Bergwacht Bayern auf Trab hielt. Es galt, die Vorgaben der Landesleitung an die Basis zu vermitteln und umzusetzen was nicht immer einfach war und auf Gegenliebe der Mannschaft stieß. Maßgeblich geprägt hat die Arbeit von Lotter aber der Neubau der Bergrettungswache, der bereits mit Planungen, Gesprächen und Verhandlungen im März 2009 angestoßen wurde, ehe der Spatenstich im August 2014 erfolgte. Seit der Fertigstellung des Neubaus hat die Bereitschaft erstmals eine eigene Heimat erhalten, die sich bei den Bergrettungseinsätzen optimal bewährt hat. Lotter, der aus beruflichen Gründen sein Amt niederlegte, dankte der Mannschaft für die Unterstützung und Zusammenarbeit der letzten Jahre und sicherte der neuen Bereitschaftsleitung seine volle Unterstützung zu.

Die Wahl der Bereitschaftsleitung und Kassenrevisoren führte der 3-köpfige Wahlausschuss unter Leitung von Peter Käsemann-Wilke durch. Mit einstimmiger Mehrheit wurde der bisherige Stellvertreter, Markus Anker, in das Amt des Bereitschaftsleiters der Bergwacht Oberaudorf-Kiefersfelden gewählt. Als seine Stellvertreterin fand Birgit Lotter das Vertrauen und die Stimmen der versammelten Mannschaft.

Anton Wendlinger und Christian Trattner, die sich bereits seit vielen Jahren als Kassenrevisoren bewährt hatten, wurden erneut einstimmig in dieses Amt gewählt.

Im Anschluss an die Wahlen benannte die neue Bereitschaftsleitung die Funktionsträger, welche auch die Mitglieder im Ausschuss bilden. Dabei galt es, die aufgrund der seit Herbst 2016 in Kraft getretenen neuen Ordnung der Bergwacht Bayern, die Ressortstrukturen der Landes und Regionalebene auch innerhalb der Bereitschaften umzusetzen.

Verantwortlicher für die Ausbildung bleibt Hubert Wendlinger. Hans-Peter Aicher steht weiterhin als Naturschutzreferent zur Verfügung und übernimmt zudem das Amt des Hüttenwarts. Thomas Braunegger bleibt als Verantwortlicher Technik weiterhin zuständig für Material- und Rettungstechnik und wird von Fahrzeugwart Alois Tremml unterstützt. Florentin Wekerle übernimmt das Amt des Verantwortlichen für Notfallmedizin. Michael Steinbacher tritt als Verantwortlicher für Kommunikation die Nachfolge von Schriftführer Michael Schmid an. Kassier und Verantwortlicher für die Finanzen bleibt Franz Hagenauer. Das neue Aufgabenfeld als Verantwortlicher für den Einsatz geht auf Florian Lotter über.

Die neu gewählte Bereitschaftsleitung mit Markus Anker und Birgit Lotter dankte für das Vertrauen und bat um Unterstützung in der Ausführung ihres verantwortungsvollen Amtes. Abschließend bedankten sich beide bei den ausgeschiedenen Funktionsträgern mit einer kleinen Aufmerksamkeit.

Autor: Bergwacht Oberaudorf-Kiefersfelden

Die neue Bereitschaftsleitung mit ihren Funktionsträgern (Foto links) und den ausgeschiedenen Amtsträgern (Foto rechts)
Foto links: (v.l.) Thomas Braunegger, Florentin Wekerle, Birgit Lotter, Hans-Peter Aicher, Markus Anker, Franz Hagenauer, Michael Steinbacher, Alois Tremml, Florian Lotter Foto rechts: (v.l.) Birgit Lotter, Florian Lotter, Ernst Schmidt, Michael Schmidt, Markus Anker

WissensBox-LOGIN

____________________

weitere Informationen

 

 

 

Bergwacht-Zentrum für Sicherheit und Ausbildung

Bergwacht-Zentrum