Mitglieder-Login

Passwort vergessen?

 

 

Die Bergwacht Bayern ist Gründungsmitglied der Internationalen Kommission für alpines Rettungswesen.
Sonntag, 4. August 2013

Herzinfarkt nach Sonnenaufgang

Bergrettung von Wildbarren-Felixkopf

Oberaudorf – In den frühen Morgenstunden des Freitag machten Hubschrauer-Turbinengeräusche auf einen Bergrettungseinsatz im Wildbarrengebiet aufmerksam. Die Bergwacht Oberaudorf holte zusammen mit dem Hubschrauberteam des Heli 3 einen Patienten erfolgreich vom Berg.

Vom Felixkopf, einem Vorgipfel des Wildbarren hat man einen wunderbaren Blick nicht nur über das Inntal und die rundumliegende Bergregion sondern kann auch optimal einen Sonnenaufgang beobachten. Dies Erlebnis genoss noch ein 72-jähriger Münchener bevor er einen schweren Herzinfarkt erlitt. Alleine unterwegs gelang es ihm noch einen Notruf bei der Integrierten Rettungsleitstelle Rosenheim abzusetzen. Sehr hilfreich die genaue Ortsangabe des Verunfallten. Die alarmierte Bergwacht Oberaudorf forderte zur Unterstützung der Rettungsaktion ein Hubschrauberteam an. Der Heli 3 aus Kufstein nahm am Landeplatz der Bergwacht Oberaudorf, am Depot in Niederaudorf einen Bergretter auf, der den Helikopter zielgenau zur Unfallstelle dirigierte. Am Felixkopf, in direkter Nähe zu dem Verunfallten konnten im Schwebeflug Notarzt und Bergretter abgesetzt werden. Nach Erstversorgung wurden Patient, Notarzt, Berg- und Luftretter mittels inzwischen am Helikopter montierten Bergetau aufgenommen und ins Tal geflogen. Nach Umladung des Verunglückten in den Hubschrauber war dieser schon eine Stunde nach der Absetzung des Notrufes im Klinikum Rosenheim zur Weiterbehandlung. Optimal das Zeitfenster, so alle am Einsatz Beteiligten

Autor: BW-Oberaudorf/Lotter

WissensBox-LOGIN

____________________

weitere Informationen

 

 

 

Bergwacht-Zentrum für Sicherheit und Ausbildung

Bergwacht-Zentrum