Mitglieder-Login

Passwort vergessen?

Sonntag, 12. Juni 2016

Blockiert auf dem Weg zur Zugspitze

Grainau/Zugspitze - Bergsteiger unterschätzen die Schneeverhältnisse auf Deutschlands höchstem Berg

Am Samstag, den 11. Juni 2016, wurde der Einsatzleiter der Bergwacht Grainau gegen 19.50 Uhr alarmiert. Zwei Bergsteiger aus Deggendorf waren auf dem Weg zur Zugspitze über das Höllental etwa 350 Höhenmeter unter dem Gipfel blockiert, da das Drahtseil aufgrund des vielen Restschnees noch nicht freiliegt. Der Einsatzleiter ließ daraufhin die Mannschaft alarmieren und forderte einen Hubschrauber mit Rettungswinde an.

Kurze Zeit später startete der ADAC-Rettungshubschrauber Christoph Murnau mit zwei Bergrettern Richtung Höllental. Der Zugspitzgipfel lag in den Wolken, sodass eine direkte Bergung nicht möglich war. Die beiden Einsatzkräfte wurden etwa 120 Höhenmeter unterhalb der Einsatzstelle im Klettersteig mit der Winde abgesetzt. Da aufgrund der bereits für den gesamten Tag tendenziell schlechten Wettervorhersage keine Wetterbesserung in Sicht war und zusätzlich die Nacht hereinbrach, musste der Einsatz bodengebunden fortgesetzt werden. Der Hubschrauber konnte noch zwei weitere Bergwachtmänner mit zusätzlichem Sicherungsmaterial nach oben fliegen und musste danach den Einsatz beenden.

Die Bergretter versicherten die verschneiten Passagen mit Fixseilen und führten die beiden durchschnittlich ausgerüsteten Bergsteiger, einen 39-Jährigen und dessen 33-jährige Begleiterin, durch das winterliche Absturzgelände nach oben. Parallel machten sich drei weitere Einsatzkräfte mit der inzwischen aktivierten Eibsee-Seilbahn auf den Weg zum Gipfel, um den Aufsteigenden von oben entgegenzugehen. Kurz nach Mitternacht kamen alle Beteiligten an der Bergstation an und konnten wohlbehalten die Talfahrt antreten. Für die Bergretter stand danach noch das Aufräumen und vor allem Trocknen der Ausrüstung an, bevor der Einsatz um 2 Uhr beendet war.

Insgesamt waren bei diesem Einsatz 9 Einsatzkräfte der Bergwacht Grainau, das Bergrettungsfahrzeug Grainau, der ADAC-Rettungshubschrauber Christoph Murnau sowie 2 Angestellte der Bayerischen Zugspitzbahn in Summe 6 Stunden lang gefordert.

Autor: Bergwacht Grainau

WissensBox-LOGIN

____________________

weitere Informationen

 

 

 

Bergwacht-Zentrum für Sicherheit und Ausbildung

Bergwacht-Zentrum