Mitglieder-Login

Passwort vergessen?

 

 

Die Bergwacht Bayern ist Gründungsmitglied der Internationalen Kommission für alpines Rettungswesen.
Freitag, 25. Mai 2018

Abgestürzter Wanderer am Schwarzeck / Bayerischer Wald

Rettungswinde am RTH Christoph 15 rettet Menschenleben

Bayerwald / Oberer Wald

Am Donnerstag, den 24.05.2018, wurden die Bergwachten Lam und Arnbruck zu einem abgestürzten Wanderer am Schwarzeck alarmiert. Der genaue Unfallort war zunächst unklar, da er sich, wie sich später herausstellte, im völlig weglosen Gelände abseits aller Wanderwege befand. Glücklicherweise konnte der angeforderte Rettungshubschrauber Christoph 15 aus Straubing den Patienten nach einem Suchflug lokalisieren und anschließend Bergretter und Notarzt unter Einsatz der Rettungswinde direkt beim Patienten absetzen.

Der Einsatz gestaltete sich schwierig, weil zur gleichen Zeit eine Gewitterfront über den Bereich des Arber-Höhenrückens hinweg zog, die Regen und heftigen Wind mit sich brachte. Durch eine fliegerische Meisterleitung des Piloten konnte der Einsatzort letztendlich doch angeflogen werden.

Nachdem die Bergretter den Einsatzort soweit vorbereitet und den Patienten gesichert hatten, konnte die medizinische Versorgung beginnen – zwei Bergretter und der Notarzt des Rettungshubschraubers kümmerten sich um den Patienten und verpackten ihn anschließend im Luftrettungsbergesack. Kurze Zeit später wurden Notarzt und Patient gemeinsam aufgewincht.

Der Rettungshubschrauber Christoph 15 ist seit 27.01.2018 im Rahmen eines einjährigen Probebetriebs zur Evaluation des Bedarfes einer Rettungswinde am Standort Straubing mit einer Winde ausgestattet – beim Einsatz am Schwarzeck hat sich deutlich gezeigt, dass die Winde ein unverzichtbares Rettungsmittel in Ostbayern darstellt.

Ohne die Rettungswinde hätte der Patient deutlich länger auf die medizinische Versorgung warten müssen und der terrestrische Abtransport hätte sich über mehrere Stunden hingezogen – auch der Personalaufwand für den bodengebundenen Abtransport wäre um ein Vielfaches höher gewesen.

Nach einem kurzen Tank-Stop in Arnbruck, wo die Bergwacht einen Tankanhänger für Hubschrauber vorhält, wurde der Patient in ein nahegelegenes Klinikum geflogen.

Fotos: Michael Gruber

 

WissensBox-LOGIN

____________________

weitere Informationen

 

 

 

Bergwacht-Zentrum für Sicherheit und Ausbildung

Bergwacht-Zentrum