Mitglieder-Login

Passwort vergessen?

 

 

Die Bergwacht Bayern ist Gründungsmitglied der Internationalen Kommission für alpines Rettungswesen.
Freitag, 20. Juli 2018

Terrestrischer Nachteinsatz am Dreisessel-Hochkamm

Oder vielleicht doch am Adalbert-Stifter-Steig?

Am 19.07.2018 gegen 21.30 Uhr alarmierte die ILS Passau die Bergwacht Passau-Haidmühle und den Einsatzleiter Bergwacht Unterer Wald zu einem Einsatz am Dreisesselberg. Eine Urlauberin sei am Hochkamm gestüzt und könne nicht mehr weiter gehen.


Nach knapp einer Stunde Suche erreichten die ersten Bergretter zu Fuß die Patientin, allerdings nicht am Hochkamm sondern am Adalbert Stifter-Steig - in diesem Zusammenhang möchten wir nochmal darauf hinweisen, dass es für uns eine enorme Erleichterung darstellt, wenn Wanderer in einer Notlage auch wissen, auf welchem Weg sie sich befinden.

Die Patientin hatte in der Finsternis die Stirnlampen der Bergretter gesehen und konnte über Rufkontakt auf sich aufmerksam machen.


Da schnell klar war, dass es ein sehr langwieriger und anstrengender Abtransport auf dem teilweise schmalen Pfad durch sehr unwegsames Gelände werden würde alarmierte der Bergwachteinsatzleiter die Mannschaft der Bergwacht Hauzenberg/Waldkirchen nach.  


Währenddessen versorgten die Bergretter die Verletzung der mittlerweile unterkühlten Patientin und ein Bergwacht-Notarzt verabreichte der Patientin vor Beginn des terrestrischen Abtransports noch starke Schmerzmittel.

Nach einem längeren Abstieg mit Patientin und Gebirgstrage konnte die Dame gegen 01:15 Uhr an der Dreisesselstraße an den Landrettungsdienst übergeben werden.

 

WissensBox-LOGIN

____________________

weitere Informationen

 

 

 

Bergwacht-Zentrum für Sicherheit und Ausbildung

Bergwacht-Zentrum