Mitglieder-Login

Passwort vergessen?

Montag, 5. November 2018

Herzbeschwerden an der Seelacken-Alm

Bergwacht Oberaudorf und Rettungshubschrauber "Christophorus 4" am nördlichen Brünnstein im Einsatz

Am gestrigen Sonntag wurde die Bergwacht Oberaudorf am frühen Nachmittag von der Integrierten Leitstelle Rosenheim zu einem Einsatz an der Brünnstein Nordseite alarmiert.

Eine 62-jährige Wanderin, die mit einer DAV Wandergruppe vom Brünnsteinhaus Richtung Rosengasse unterwegs war, klagte plötzlich über massive Kreislaufbeschwerden mit Herzrasen und konnte ihre Tour nicht mehr fortsetzen.

Der Rückruf des Bergwacht-Einsatzleiters bestätigte das Meldebild der Leitstelle. Als Örtlichkeit nannte die Melderin die Baumoosalm am nordwestlichen Brünnstein. Sofort rückten Bergrettungsfahrzeug und Geländefahrzeug ATV von der Bergrettungswache in Oberaudorf in Richtung Baumoosalmen aus. Parallel dazu machten sich zwei Bergretter, die beim Vorsorgedienst am Rettungsstützpunkt Bünnstein verweilten, über die Seelackenalmen ebenfalls in Richtung Baumoos aus. Zeitgleich forderte der Bergwacht-Einsatzleiter über die Integrierte Leitstelle einen Rettungshubschrauber mit Notarzt an.

Schon kurze Zeit später ging der Tiroler Rettungshubschrauber „Christophorus 4“ an der Bergrettungswache in Oberaudorf zur Zwischenlandung. Nach kurzer Einsatzbesprechung stieg ein ortskundiger Bergretter in die Maschine um die Besatzung entsprechend an die Einsatzstelle zu führen.

In der Zwischenzeit meldet sich bereits die Einsatzmannschaft, die vom Brünnstein ausgerückt war, dass sie die Einsatzstelle erreicht hatten. Diese korrigierten sie aber entgegen der Angabe der Melderin auf die Seelackenalmen. Fast zeitgleich kamen Rettungsfahrzeug, ATV und „Christophorus 4“ bei der Patientin an.

Nach der Erstversorgung durch die Bergwacht-Einsatzkräfte und dem Notarzt wurde die Münchnerin mit dem Rettungshubschrauber zur weiteren medizinischen Abklärung in das Klinikum Rosenheim geflogen.

Zehn Bergwacht-Einsatzkräfte sowie der Rettungshubschrauber „Christophorus 4“ aus Kitzbühel waren gut zwei Stunden im Einsatz.

Autor: Bergwacht Oberaudorf

WissensBox-LOGIN

____________________

weitere Informationen

 

 

 

Bergwacht-Zentrum für Sicherheit und Ausbildung

Bergwacht-Zentrum