Mitglieder-Login

Passwort vergessen?

Montag, 7. Mai 2018

Bergwacht trainiert Rettungsverfahren mit dem Hubschrauber

Die Rettung eines verunfallten mit der Rettungswinde kann im Ernstfall lebenswichtige Zeit sparen. Dieses Manöver erfordert jedoch neben Flugwetter auch höchste Konzentration des Retters und der Crew des Hubschraubers. Jeder Handgriff muss einwandfrei sitzen.

Um dies gewährleisten zu können, trainieren unsere Einsatzkräfte jährlich die unterschiedlichen Luftrettungsverfahren in der Simulationsanlage der Bergwacht in Bad Tölz. Dieses Training bereitet die Retter und Retterinnen sehr gut auf den Einsatz vor. Auf das Training mit einem echten Hubschrauber im echten Gelände kann man auch trotz guter Simulation nicht verzichten.

Eine der Echtflugübungen fand dieses Wochenende bei uns in der Region statt.

Gemeinsam mit der Fliegerstaffel der Bundespolizei wurde die Zusammenarbeit zwischen Hubschrauberbesatzung und Bergwacht geübt.

Eigentlich sollte die Übung im Hochriesgebiet, rund um den Karkopf stattfinden. Leider spielte hier das Wetter am Samstag nicht ganz mit und somit wurde die Übung kurzfristig an den Segelflugplatz nach Brannenburg verlegt.

Sechs Einsatzkräfte der Bergwacht Rosenheim - Samerberg nahmen an diesem Training teil und konnten so weitere Erfahrungen im Umgang mit dem Hubschrauber gewinnen.

Autor: Bergwacht Rosenheim - Samerberg

WissensBox-LOGIN

____________________

weitere Informationen

 

 

 

Bergwacht-Zentrum für Sicherheit und Ausbildung

Bergwacht-Zentrum