Mitglieder-Login

Passwort vergessen?

Montag, 5. Mai 2008

Zwei Einsätze für die Bergwacht Oberbach am Sonntag

Am 04.05.2008 wurde die Bergwacht zweimal durch die Rettungsleitstelle Schweinfurt über Funkmelder alarmiert.

Am 04.05.2008 wurde die Bergwacht zweimal durch die Rettungsleitstelle Schweinfurt über Funkmelder alarmiert.

Zum ersten Notfalleinsatz wurde die Bergwacht um 14:00 Uhr gerufen. Es handelte sich um einen gestürzten Mountainbiker auf einem MB-Weg im Bereich Rosengarten. In Höhe der Ziegelhütte (Oberbach) ist ein 40 jähriger Mountainbiker bei der Abfahrt vom Würzburger Haus gestürzt. Mit zum Teil schweren Verletzungen am Kopf und Oberkörper wurde der Patient mit dem RTH Christoph 28 ins Klinikum Fulda geflogen. Vor Ort waren neben den Einsatzkräften der Bergwacht auch der RTW 6217 des BRK Bad Brückenau und eine Polizeistreife der Polizei Bad Brückenau.

Um 17:00 Uhr wurde die Bergwacht von der RLS erneut zur Hilfeleistung gerufen. Die Einsatzstelle befand sich in einem steilen Waldstück auf dem Wanderweg Nr. 6 der zwischen Eckarts und Züntersbach südwestlich des Staatsbades Bad Brückenau verläuft. Vor Ort waren die Besatzung des RTH Christoph 18, RTW 6217, NEF 6218 und die Polizei Bad Brückenau. Der Notarzt konnte aber leider nur den Tod des 57 jährigen Wanderers feststellen. Mit der Gebirgstrage wurde die Leiche von der Bergwacht aus dem steilen Waldstück geborgen.

Zu beiden Einsätzen wurde weiterhin der Einsatzleiter des Einsatzleitbereiches (Bergwacht RHÖN 10) alarmiert. Die Zusammenarbeit mit den beteiligten Rettungsdienstorganisationen aus Rettungsleitstelle, Landrettung , Luftrettung und der Polizeidienststelle Bad Brückenau war hervorragend.

Autor: BW Oberbach

WissensBox-LOGIN

____________________

weitere Informationen

 

 

 

Bergwacht-Zentrum für Sicherheit und Ausbildung

Bergwacht-Zentrum