Mitglieder-Login

Passwort vergessen?

Dienstag, 28. Juli 2009

Einsatzleiter vom Eb Oberer Wald in Bad Tölz

Jährliche Sicherheitsunterweisung und Simulatortrainiung Luftrettung im Bergwachtzentrum für Sicherheit und Ausbildung

Die Bergwacht Einsatzleiter des Landkreises Cham hatten am Sonntag die jährliche Sicherheitsunterweisung und Simulatortrainiung Luftrettung im Bergwachtzentrum für Sicherheit und Ausbildung in Bad Tölz.

Sehr früh am Morgen fuhren die Einsatzleiter der Bergwachten aus Cham, Furth im Wald, Neukirchen beim Hl. Blut und  Lam nach Bad Tölz um nach den Vorgaben der Bergwacht Bayern die erforderlichen Aufgaben zu festigen und Neuerungen zu lernen. Begleitet wurden sie von zwei Kameraden aus der Bergwacht Ruhmannsfelden.

Die Ausbilder aus dem Lehrteam waren von Bad Tölz, sowie von der Bergwacht Zwiesel und der Bordmechaniker der Bundeswehr vom LTG 61 aus Penzberg.

Die Mitglieder der Einsatzleitgruppen sind die qualifizierten Spezialisten für die Luftrettung und werden von den Betreibern der Rettungshubschrauber als ERGÄNZENDE BESATZUNGSMITGLIEDER anerkannt. Sie führen im Einsatzfall die Winden- oder Taurettung durch. Zur Erfüllung dieser Aufgabe und zur Risikoreduzierung in der Luftrettung ist ein jährliches Sicherheits- und Verfahrenstraining nach Vorgaben der gesetzlichen Bestimmungen in der Luftrettung erforderlich.

Nach einer theoretischen Unterweisung für die verschiedenen Hubschraubertypen erfolgte in zweier Gruppen den ganzen Tag die praktische Ausbildung.

Kapprettung aus der Wand und auch die Kapprettung einer bewusstlosen Person wurde trainiert. Ebenso das Annähern an die Maschine, der Doppelwinsch und die Windenrettung mit dem Rettungsdreieck und mit dem Bergrettungssack.

Durch das neue Ausbildungszentrum konnte  unter Echtheitsbedingungen diese Tätigkeiten fast gefahrlos trainiert und die Fehler korrigiert werden.

Bei der Abschlussbesprechung wurde den Teilnehmern aus dem Bayerwald eine sehr gute Ausbildung bescheinigt. Sie sind die ersten Ansprechpartner der Leitstelle und zu jeder Zeit rund um die Uhr erreichbar. Ausgerüstet sind sie mit dem geländegängigen Suzuki Jimmy, sowie mit ihrer persönlichen Einsatzausrüstung und den entsprechenden Funkgeräten und Mobiltelefon.

Autor: BW Furth

WissensBox-LOGIN

____________________

weitere Informationen

 

 

 

Bergwacht-Zentrum für Sicherheit und Ausbildung

Bergwacht-Zentrum