Mitglieder-Login

Passwort vergessen?

 

 

Die Bergwacht Bayern ist Gründungsmitglied der Internationalen Kommission für alpines Rettungswesen.

Einsatzwache Alpin Bayrischzell

In der Alpin Einsatzwache in Bayrischzell halten wir die komplette Ausrüstung zur Bergung Verletzter, Suche nach Verschütteten und Vermissten sowie Ausrüstung zur Versorgung Verletzter Personen vor. Die Einsatzwache gibt uns auch die Möglichkeit jeden Freitag theoretische und praktische Ausbildungen abzuhalten um immer auf dem neusten Stand zu bleiben. Durch den, vor der Fertigstellung stehenden, Anbau ist uns nun auch die Möglichkeit gegeben die im Rettungsdienst geforderten Hygienenbestimmungen besser einzuhalten. Wir können nun auch an unserer hauseigenen Kletterwand Bergungen zu simulieren.

Geländefahrzeug - Leitzachtal 40/1

Das Geländefahrzeug ist ein Mercedes Jeep G350 mit einer Automatikschaltung. Er ist mit einer Trage zum Transport von Verletzten, einer Seilwinde und einem Akja bzw. Einrad ausgerüstet. Dieses Fahrzeug wird sowohl zur Bergung und zum Transport von Verletzten, als auch für den Manschaftstransport eingesetzt. Im weiteren ist es mit notfallmedizinischem Equipment ausgerüstet um eine bestmögliche Versorgung zu gewährleisten.

Vorrauseinsatzfahrzeug - Leitzachtal 40/2

Das Vorrauseinsatzfahrzeug war ein Subaru Impreza. Dieses Fahrzeug wurde überwiegend als Erstversorger für den Rettungsdienst verwendet. Es wurde während der Woche von 20 Uhr bis 6 Uhr morgens und das ganze Wochenende von Freitag Abend bis Montag Morgen von ehrenamtlichen Helfern der Bergwacht Leitzachtal besetzt. Wir versuchten mit diesem Fahrzeug seit 2000 eine möglichst zeitnahe Versorgung von Patienten im Landrettungsdienst zu gewährleisten. Es war mit modernen Geräten zum Monitoring des Patienten und weiteren medizinischen Geräten ausgerüstet. Trotz großem Bemühen unseres Fahrzeugwartes konnte der Ersthelfer vor Ort  gegen Weihnachten 2007 den Prüfungen des TÜV nicht mehr standhalten und musste stillgelegt werden.

Einsatzleitfahrzeug - Leitzachtal 10

Das Einsatzleitfahrzeug wurde uns vom bayrischen Staatsministerium des Inneren zur Verfügung gestellt und soll unsere Arbeit vereinfachen. Der diensthabende Einsatzleiter kann somit auf ein geländegängiges Fahrzeug zurück greifen und hat dadurch die Möglichkeit, unabhängig vom Einsatzgeschehen, mobil zu bleiben und seine Koordinierungsfunktion ordnungsgemäß durchzuführen. Das Auto ist mit zwei 4-Meter Funkgeräten ausgestattet, dadurch kann der Einsatzleiter als Schnittstelle zwischen der Rettungsleitstelle und den Bergwachtlern im Gelände fungieren.

Spezialeinsatzfahrzeug - Leitzachtal 50/1

Der Motorschlitten ermöglicht es uns im Skigebiet Sudelfeld eine noch bessere Versorgung anbieten zu können, da wir nun für den Materialtransport und bei der Anfahrt zu einem Einsatz nicht mehr auf die Benutzung einses Liftes angewiesen sind. Dadurch können auch erhöhte Wartezeiten der Besucher vermieden werden, die bei einem Akjatransport per Lift auftreten würden. Der Skidoo kann auch auf einen Anhänger verladen werden und somit auf den Loipen zum Einsatz kommen.

Vorrauseinsatzwache Wendelstein

Die Vorrauseinsatzwache Wendelstein liegt auf ca. 1580 Metern Meereshöhe und ist mit Fahrzeugen nicht erreichbar. Im Winter wird die Hütte täglich von Bergwachtlern und Skiwachtlern besetzt, um die Versorgung im Skigebiet Wendelstein zu gewährleisten und Verletzten möglichst schnell zur Hilfe kommen zu können. Auch im Sommer ist sie regelmäßig besetzt und bietet eine schöne Möglichkeit dem Stress des Alltags zu entkommen und die Versorgung im stark frequentierten Wandergebiet Wendelstein und den beiden Klettergärten sicherzustellen.

Vorrauseinsatzwache Sudelfeld

Diese Vorrauseinsatzwache liegt mitten in Deutschlands größtem zusammenhängenden Skigebiet - dem Sudelfeld. Es wird Ausrüstung zur Bergung und Versorgung Verletzter sowie Sonden, Schaufeln und Lawinenverschüttetensuchgeräte vorgehalten. Dieser Stützpunkt gibt den Berg- und Skiwachtlern die Gelgenheit sich aus dem stressigen Betrieb des Skigebietes zurückzuziehen und somit ihre Aufgabe ordnungsgemäß durchzuführen. Im Sommer ist diese Hütte nicht besetzt, da man das obere Sudelfeld von Bayrischzell binnen weniger Minuten mit einem Fahrzeug erreichen kann und dadurch die Versorgung gewährleistet ist.

WissensBox-LOGIN

____________________

weitere Informationen

 

 

 

Bergwacht-Zentrum für Sicherheit und Ausbildung

Bergwacht-Zentrum