Mitglieder-Login

Passwort vergessen?

 

 

Die Bergwacht Bayern ist Gründungsmitglied der Internationalen Kommission für alpines Rettungswesen.

Unsere Chronik

Im Jahre 1936 wurde in Straubing eine Ortsgruppe der Bergwacht gegründet. Als Gründer erscheint in den Aufzeichnungen Hermann Götz, damals Buchdrucker beim Straubinger Tagblatt. Die Jahre 1940 bis 1945 waren geprägt durch die Wirren des Zweiten Weltkrieges. So finden sich aus dieser Zeit auch kaum Aufzeichnungen über Aktivitäten der Bergwacht. Am 16.08.1946 formierte sich die Straubinger Bergwacht wieder neu. Triebfeder dieser wiedererstarkten Gemeinschaft waren Dr. Oskar Angerer und Dr. Forchheimer. Die Bergwacht Straubing hatte damals einen Mitgliederstand von 16 aktiven Bergwachtmännern und 7 Anwärtern. Fortan gings steil aufwärts. Bereits 1947 wurden neben dem Arber auch die Gebiete um Kolmberg, Neukirchen und Maugsch betreut.

Unter der Leitung des Bergwachtkameraden Lukas Otto wurde seinerzeit auf dem Gebiet der Rettungsgeräte Pieonierarbeit geleistet. Eine Kurztrage aus Stahlrohr und zwei Streckschienen wurden gefertigt. Nachdem es gelungen war, Aluminium zu beschaffen, konnte sogar ein Akja selbst angefertigt werden. Am 14.09.1947 teilte Dr. Angerer die Fertigstellung dem Abschnitt mit.

               

  • 24. Feb. 1991       Letzter Winterdienst im Skigebiet Kolmberg - Bernhardshöhe
  • 1985                       50 jähriges Grundungsjubläum der Bergwacht Straubing
  • 1981                       Ein Versorgungsraum wurde an die Diensthütte Kolmberg angebaut
  • 1977                       Erster VW Mannschaftswagen aus Staatsmitteln. Dieses Fahrzeug leistete bis 1987 wertvolle Dienste.
  • 1973                       Betreuung des Skigebietes Pröller, gemeinsam mit der Bereitschaft Regensburg und Viechtach
  • 1973 bis 1975      Bau der Bergwachthütte am Kolmberg
  • 1957                       Übernahme des Bergwachtstützpunkt "Hofer Säge" von der Bw Regensburg
  • 1949                       Das erste Einsatzfahrzeug wurde erworben. Ein alter Wehrmachtskastenwagen, Marke Phänomen
  • 1948/49                 Erster Stützpunkt der Bw Straubing am Kolmberg
  • 1947                       Betreuung der Skigebiete um Kolmberg, Maugsch und Neukirchen
  • 14.09.1947             Erster selbst gefertigter Akja wurde in Betrieb genommen
  • 08.12.1946            Wahl des ersten Bereitschaftsleiter der Bw Straubing, Betreuung des Skigebietes am Arber
  • 16.08.1946            Die Bergwacht Straubing formierte sich neu
  • 1940 -1945            Geprägt durch die Wirren des 2. Weltkrieges, daher keine Aufzeichnungen
  • 1936                       Gründung der Ortsgruppe Straubing

WissensBox-LOGIN

____________________

weitere Informationen

 

 

 

Bergwacht-Zentrum für Sicherheit und Ausbildung

Bergwacht-Zentrum