Mitglieder-Login

Passwort vergessen?

 

 

Die Bergwacht Bayern ist Gründungsmitglied der Internationalen Kommission für alpines Rettungswesen.

Bergretter aus Leidenschaft

Wir bringen unsere Freizeit im Ehrenamt ein!

Dafür erhalten wir bei der Bergwacht:

  • eine grundsolide alpintechische Ausbildung auf dem neuesten Stand der Entwicklung
  • notfallmedizinische Kenntnisse, die wir nicht nur in der Rettung sondern auch im täglichen Leben anwenden
  • Skiausbildung in allen Schneearten
  • intensive Einweisung in Schnee- und Lawinenkunde
  • Ausbildung in Rettung von Fahrgästen aus einer Seilbahn
  • Situationen blitzschnell analysieren, Alternativen prüfen und selbst Entscheidungen treffen
  • ...und vieles andere mehr

 

Bei der Aussbildung steht Sicherheit immer an erster Stelle.
Minimierung der Risiken durch  Ausbildungung und Können und nicht durch Zufall und Glück!

Unser Lohn?
Neben einem ehrlichen und herzlichen "Dankeschön" unserer Patienten erhalten wir eine Tip-Top-Ausrüstung, Skifahren im Staufner Einsatzgebiet, ein kameradschaftliches Umfeld das seinesgleichen sucht und gesellschaftliche Anerkennung.

 

Karriereleiter
Als Anwärter kommt man zur Bergwacht. Nach zwei bis drei Jahren und nach Bestehen aller Prüfungen ist man Bergwachtmann/-frau. Ab jetzt führt man Einsätze eigenverantwortlich durch, das heißt auch draußen vor Ort selbst Entscheidungen treffen zum Wohle des Patienten. Bei Eignung und entsprechender Einsatzerfahrung kann man nach Absolvierung einer Zusatzausbildung zum Einsatzleiter werden. Ab hier leitet man Einsätze, ganz kleine und leichte sowie ganz große und komplexe. Am und im Hubschrauber ist man ergänzendes Besatzungsmitglied, man seilt sich aus dem Rettungshubschrauber ab oder hängt 50m unter dem Heli am Bergetau. Weiter geht es zum Ausbilder, später vielleicht zum Ausbildungsleiter, Lawinenhundeführer etc.

Anwärterausbildung "Off-Piste"
Bestandene Prüfung zum Bergwachtmannn
..und dann vielleicht Einsatzleiter

 

...und da wären noch die weichen Faktoren.

Man ist ein Teil der motivierten Mannschaft, man gehört dazu! Und nach einem Einsatztag hat man ein verdammt gutes Gefühl und schläft beruhigt ein. Man hat was "Gutes" vollbracht, einen sinnvollen und positiven Beitrag für unserer Gesellschaft geleistet, denn

wer sich einbringt, der gewinnt!

Haben wir dein Interesse geweckt und du bist mindestens 16 Jahre alt?

--> Dann bitte einfach beim Ausbidlungsleiter Wolfgang Berkmann (08386/8397) oder beim Bereitschaftsleiter Klausi Schädler (0172/53 15 402) anrufen/mailen.

Unterwegs mit dem Quad...
...dem Toyota
oder am Bergetau

 

Bilder von der Nachwuchs-Ausbildung

WissensBox-LOGIN

____________________

weitere Informationen

 

 

 

Bergwacht-Zentrum für Sicherheit und Ausbildung

Bergwacht-Zentrum