Mitglieder-Login

Passwort vergessen?

 

 

Die Bergwacht Bayern ist Gründungsmitglied der Internationalen Kommission für alpines Rettungswesen.

Aufgaben der Bergwacht

Hochgrat (1834m)
Taubergung mit Rettungshubschrauber
Allrad-Geländefahrzeug

 

 

Die Bereitschaft Oberstaufen übernimmt in ihrem Einsatzgebiet die Bergung von Verunglückten, deren Suche und die notfallmedizinische Versorgung. Dies erfolgt oftmals unter schwierigen Bedingungen und in enger Zusammenarbeit mit den Luftrettungsdiensten Christoph 17, Christoph 45, RK 2, Polizei, Bundeswehr u.a.

 

Bei einem Lawinenunglück kommt zusätzlich die Lawinenhundestaffel Allgäu zum Einsatz.

 

Bei jeder Rettung von Verunglückten im alpinen Gelände besteht ein Risiko für die Retter. Um dieses auf ein Minimum zu reduzieren ist eine intensive und permanente Aus- und Weiterbildung aller aktiven Einsatzkräfte von größter Bedeutung.

 

Der Naturschutz war der Gründungsgedanke der Bergwacht im Jahr 1923. Besonders am Herzen liegt uns deshalb der Schutz der in unserer Landschaft wachsenden Pflanzen und ihre Artenvielfalt.

 

Der Bergrettungsbereich Oberstaufen ist einer von 36 in ganz Bayern. Über 50 Staufer Einsatzkräfte leisten zwischen 300 und 400 Einsätze pro Jahr (Bayern: 4.200 Bergretter und 12.000 Einsätze p.a.).

 

Die Bergwacht Oberstaufen gewährleistet eine Rufbereitschaft an 365 Tagen im Jahr und 24 Stunden täglich - alles ehrenamtlich! 

WissensBox-LOGIN

____________________

weitere Informationen

 

 

 

Bergwacht-Zentrum für Sicherheit und Ausbildung

Bergwacht-Zentrum