Mitglieder-Login

Passwort vergessen?

 

 

Die Bergwacht Bayern ist Gründungsmitglied der Internationalen Kommission für alpines Rettungswesen.

Funkrufname: Bergwacht Bergrettungsfahrzeug Furth

Das Geländefahrzeug ist ein Toyota Landcruiser. Er ist mit einer Trage zum Transport von Verletzten, einem Akja bzw. Einrad ausgerüstet. Dieses Fahrzeug wird sowohl zur Bergung und zum Transport von Verletzten, als auch für den Manschaftstransport eingesetzt. Im weiteren ist es mit notfallmedizinischem Equipment ausgerüstet um eine bestmögliche Versorgung zu gewährleisten.

Technische Daten:

Typ

Toyota HZJ78

Motor  

4,2L 6-Zylinder  96KW

Höchstgeschwindigkeit

140 km/h

Länge

4,98m

Breite

1,69m

Höhe

2,52m

Austattung:

Gebirgstrage / Akia
Stiffnecktasche
Vakuumschienen
Schaufeltrage
Seile
Karabiener
Luftrettungsbergesack
Vakuummatratze
Antirotationsschnur
Absaugpumpe
Rettungssitz
Erste Hilfekoffer
Arztrucksack / Defi
Decken
Trage
Scheinwerfer
Axt

Weitere Bilder

Einsatzleitfahrzeug Oberer Bayrischer Wald

Funkrufnamen: Bergwacht Oberer Wald

Das Einsatzleitfahrzeug wurde uns vom bayrischen Staatsministerium des Inneren dem Einsatzleitbereich zur Verfügung gestellt und soll unsere Arbeit vereinfachen. Der diensthabende Einsatzleiter kann somit auf ein geländegängiges Fahrzeug zurück greifen und hat dadurch die Möglichkeit, unabhängig vom Einsatzgeschehen, mobil zu bleiben und seine Koordinierungsfunktion ordnungsgemäß durchzuführen. Das Auto ist mit drei 4-Meter, ein 2-Meter Funkgeräten ausgestattet, dadurch kann der Einsatzleiter als Schnittstelle zwischen der Rettungsleitstelle und den Bergwachtlern im Gelände fungieren.

Technische Daten:

Skoda Yeti 4x4
Kraftstoff: Diesel
Leistung: 103 KW

Hubraum: 1.968 cm³

Warnbalken Hella RTK 7 LED mit LED-Modulen K-LM2

Beladung:

  • Kartenmaterial
  • Einsatzpläne
  • Suchscheinwerfer
  • erweitere Funkausstattung 2m/4m
  • Flugfunk
  • Digitalfunkgeräte
  • Mobilfunk
  • Dachträger

 

Weiter Bilder

Geländefahrzeug ATV Can-Am Outlander

 

Funkrufname: Bergwacht Geländefahrzeug Furth

Mit dem ATV steht der Bergwacht Furth ein Fahrzeug für jedes Gelände zur Verfügung. In den Sommermonaten ist es mit Rädern ausgerüstet und im Winter kann es durch einen speziellen Kettenraupensatz auch als Schneefahrzeug genutzt werden und kann so ganzjährig eingesetzt werden. Zusätzlich verfügt es über eine Seilwinde und einen Überrollbügel mit zwei Arbeitscheinwerfern. Das ATV ist mit Blaulicht und Martinhorn ausgestattet, für den Einsatz auf Pisten und Loipen verfügt es auch über ein gelbes Signallicht. Das Geländefahrzeug ermöglicht es uns im Skigebiet Voithenberg eine noch bessere Versorgung anbieten zu können, da wir nun für den Materialtransport und bei der Anfahrt zu einem Einsatz nicht mehr auf die Benutzung einses Liftes angewiesen sind. Dadurch können auch erhöhte Wartezeiten der Besucher vermieden werden, die bei einem Akjatransport per Lift auftreten würden. Außerdem ereichen wir in wenigen minuten das Loipengebiet Gibacht und können so rechtzeitig Hilfe leisten. Das ATV kann auch auf einen Anhänger verladen werden um in anderen Bereichen zum Einsatz zu kommen.

Technische Daten:

Typ: Canam Outlander 800R

Motor: 0,8L 2-Zylinder  52KW

Hubraum: 800ccm

Kühlung: Wasser

Anlasser: Elektrostart

Leergewicht: 303 kg

Besonderheiten: Raupen für Einsatz im Winter, Seilwinde, Blaulicht, Nachläufer zum Transport von Verletzten

Nach oben

WissensBox-LOGIN

____________________

weitere Informationen

 

 

 

Bergwacht-Zentrum für Sicherheit und Ausbildung

Bergwacht-Zentrum