Mitglieder-Login

Passwort vergessen?

 

 

Die Bergwacht Bayern ist Gründungsmitglied der Internationalen Kommission für alpines Rettungswesen.

Minister Beckstein ehrte Ernst Schreiner

Für seine Verdienste in der Bergwacht wurde Ernst Schreiner (Mitte) von Innenminister Günter Beckstein geehrt, jetzt schloss sich der Kreisverband an mit der Ehrung für 25-jährige Mitgliedschaft, die Kreisgeschäftsführer Erwin Göbel (links) überreichte. Als erster gratulierte Bereitschaftsleiter Steffen Koberstein (rechts).

Artikel der Mainpost vom 10.07.2007:
Erst vor kurzem hatte ihm Innenminister Günter Beckstein in München als einem von 19 Geehrten aus dem ganzen Freistaat für besondere Leistungen in der Bergwacht ausgezeichnet.

Die ehrenamtlichen Helfer der Bergwacht leisten hervorragende Arbeit für Menschen in Not. Diese Arbeit auf höchstem Leistungsniveau ist gar nicht genug zu würdigen, betonte Beckstein. Die Arbeit der Bergwacht in den Bereichen Bergrettung und Naturschutz sei angesichts der stetig zunehmenden Freizeitaktivitäten und des Tourismus in den Alpen und Mittelgebirgen von immer größer Bedeutung. 2006 mussten die rund 6500 Mitglieder der Bergwacht 6650 Menschen bergen. Weitere 5000 Hilfeleistungen kamen dazu.

Die Ehrung Ernst Schreiners für seine langjährige Mitgliedschaft war deshalb eine besondere Auszeichnung. Zehn Jahre lang (1995-2005) war Schreiner als Regionalausbilder für die Anwärter der Region Rhön tätig gewesen. Er war ebenfalls zehn Jahre (1994-2004) Mitglied der Technischen Kommission und der Gerätekommission, auch wirkte er bei der Neuentwicklung von zur Bergrettung benötigtem technischen Gerät mit. Seit 1996 war er immer wieder als Einsatzleiter bei zahlreichen Einsätzen tätig.

Die Ehrung des bescheidenen Bergwachtlers führte der Kreisgeschäftsführer des Deutschen Roten Kreuzes, Bad Kissingen, Erwin Göbel durch. Er lobte Schreiner für sein großes Engagement und stellte seine vorbildhafte und uneigennützige Einsatzbereitschaft heraus. Die Urkunde, unterschrieben vom Vorsitzenden des Bezirksverbandes, MdB Eduard Lintner, bezeugt dem geehrten dankbare Anerkennung für 25 Jahre treue und selbstlose Mitarbeit im Dienste des Bayerischen Roten Kreuzes. Dazu wurde ihm die silberne Ehrennadel des Bezirksverbandes Überreicht.

Und da - wie es so schön heißt - "rostet, wer rastet", drehten sich die andere Tagesordnungspunkte nicht nur um die abgeleisteten Aktivitäten der vergangenen Wochen, sondern auch um die weitere Planung, vor allem auch die Ausbildung der Anwärter, die 2008 ihre Sommer-Rettungsprüfung ablegen werden.

Am Freitagabend trafen sich die Mitglieder der Bergwachtbereitschaft Oberbach in ihrer Diensthütte direkt am Bergsee auf dem Farnsberg. Unter ihnen waren sieben junge Anwärter, eine davon eine junge Frau, die mit ihrem Ausbilder Übungen zum Stichwort Bergseilverbindung durchführten. Diese, so Bereitschaftsleiter Steffen Koberstein, seien Bestandteil der Sommer-Rettungsprüfung.

Eignungstest Sommer 2007

Am 01.07.2007 fand auf dem Gelände der Saaleck Kaserne der Eignungstest Sommer der Bergwacht Region Rhön statt. Die Teilnehmer (sieben Anwärter der Bereitschaften Oberbach und ein Anwärter aus Bad Neustadt) hatten dabei folgende Aufgaben zu bewältigen:

 

Überwinden eines Kletterparcours

Vorstieg an der Kletterwand im 3. Schwierigkeitsgrad

Überqueren eines Seilsteges

Abseilstelle einrichten und abseilen

Aufprusiken und Umbau zum erneuten Abseilen

Knotenkunde

Standplatzbau

Umfädeln und Umbau zum Ablassen

Begehen eines Fixseiles im absturzgefährdeten Gelände

 

Alle acht Teilnehmern nahmen erfolgreich am Klettertest teil. Besonderer Dank gilt der Regionalleitung für die Organisation des Übungsgeländes, und den Ausbildern der Bereitschaften Bad Neustadt, Weisbach, Oberbach und Aschaffenburg die den Eignungstest ermöglichten.

 

WissensBox-LOGIN

____________________

weitere Informationen

 

 

 

Bergwacht-Zentrum für Sicherheit und Ausbildung

Bergwacht-Zentrum