Mitglieder-Login

Passwort vergessen?

 

 

Die Bergwacht Bayern ist Gründungsmitglied der Internationalen Kommission für alpines Rettungswesen.

BERGRETTUNGSWACHE

Im BRK Heim der Bereitschaft Hösbach ist unsere Bergrettungswache integriert. Hier können der Schulungsraum, Lagerräume, die Küche und die Sanitären Einrichtungen mit genutzt werden. Der mit W-LAN, Beamer und Dolby Soround System ausgestattete Schulungsraum ermöglicht eine sehr abwechselungsreiche Ausbildung. Ein Lageraum von Einsatzmaterialen inkl. Werkbank für Reparaturen ist ebenfalls vor Ort.

 

DIENSTHÜTTE

An der Bergstation am Engländer Skilift in Jakobsthal steht unsere Diensthütte. Diese kann zum Einen im Winter via Strom durch den Skiliftbetreiber oder auch durch eine autarke Gasanlage betrieben werden. Ausgestattet ist die Diensthütte, welche ein ausgebauter Baucontainer mit Dach incl. Stauraum darunter, mit einer Eckbank mit Tisch zum Aufhalten und Aufwärmen bei den Winterdiensten, Materialschrank und einer kleinen Kochecke incl. Schrank und Gaskocher, welcher an die zentrale Gasanlage angeschlossen ist. Des Weiteren sind darin Bergrettungsausrüstung und ein Akia gelagert. Sowohl im Sommer als auch im Winter ist die Hütte über einen geschotterten bzw. im Winter durch den Winterdienst geräumten Weg zu erreichen.

BERGWACHT DEPO

Unser Bergwacht DEPO gibt es seit dem Jahr 2007 und steht in Oberbessenbach, da dies ein guter einsatztaktischer Standort ist. Zum Einen ist dieser Standort vom Einsatzgebiet her recht zentral und zum Anderen ist jeder Bergwachtler schnell an diesem DEPO um sich hier zu treffen, zusammen zum Einsatzort nachzurücken und evtl. weiteres Spezialmaterial nachzuführen.

EINSATZLEITERFAHRZEUG

Das Einsatzleiterfahrzeug befindet sich seit dem April 2008 in unseren Reihen. Dieses strategische bzw. hoch geländegängige Fahrzeug dient dem Diensthabende Einsatzleiter, damit dieser unabhängig vom Einsatzgeschehen mobil bleibt und seine Koordinierungsfunktion ordnungsgemäß durchführen kann. Das Auto vom Typ Suzuki Jimny ist mit 3 4-Meter Funkgeräten, einem 2-Meter Funkgerät, einer Vorbereitung für den Flugfunkt und speziellem Einsatzleitermaterial ausgestattet. Durch dieses Material ist der Einsatzleiter als Schnittstelle zwischen der Rettungsleitstelle und den Bergwacht Einatzkräften perfekt ausgerüstet.

Funkrufname: Bergwacht Einsatzleiter Spessart

RETTUNGSFAHRZEUG

Unser erstes Einsatzfahrzeug ist ein Landrover Defender, welcher seit dem Jahr 2003 im Dienst steht. Besondere Ausstattung ist zum Einen die Seilwinde an der Front des Fahrzeuges. Zum Anderen wurde in Eigenregie ein Mobiles System zur Aufnahme einer Trage konzipiert, welches sich im Fahrzeuginneren befindet. Nach nur sehr kurzer Zeit ist dieses System funktionsfertig und dient zur Aufnahme einer Trage zum Abtransport eines Verletzten aus unwegsamen Gelände. Diese Eigenkonstruktion hat den großen Vorteil, das dies einerseits alle aktuell gängigen Tragemodelle des Rettungsdienstes (Ferno, Stryker, Stollenberg, DIN-Trage), der Luftrettungsdienste, alle Bergwacht Tragemodelle (Gebirgstrage) aufnehmen bzw. fixieren kann und andererseits zusammengebaut keinen großen unnötigen Platz des Autos einnimmt.

Funkrufname: Bergwacht Rettungsfahrzeug Hösbach

ATV (All-Terrain-Vehicle)

Ende 2010 wurde das ATV "can-am" von der Firma BRP bei uns in Dienst gestellt. Dieses Einsatzfahrzeug ist mit einer breite von nur 1,17 m im Sommer mit Rädern und im Winter mit vier Umlaufketten, wie beispielsweise bei einer Pistenraupe, ausgerüstet. Hierdurch ist es möglich auf schmalen Wanderwegen oder in schwer zugänglichem Gelände bis an die verunfallte Personen zu gelangen. Anschließend kann vor Ort zeitnah eine medizinische Erstversorgung geschehen und ein Abtransport erfolgen. Das Einsatzfahrzeug ist mit zwei Sitzplätzen und einer Sondersignalanlage ausgestattet. Weiterhin ist für Fahrten im Pisten- bzw. Loipenbereich eine gelbe LED Kennleuchte angebracht. Der Fahrer ist mit einem mobilen 4m Funkgerät ausgestattet. Das ATV fährt selbstständig zu Einsätzen in den näheren Einsatzbereichen. Bei längerer Anfahrt wird es auf einem Anhänger durch das Geländefahrzeug der Bergwacht zur Einsatzstelle transportiert.

Funkrufname: Bergwacht Geländefahrzeug Hösbach

WissensBox-LOGIN

____________________

weitere Informationen

 

 

 

Bergwacht-Zentrum für Sicherheit und Ausbildung

Bergwacht-Zentrum