Mitglieder-Login

Passwort vergessen?

 

 

Die Bergwacht Bayern ist Gründungsmitglied der Internationalen Kommission für alpines Rettungswesen.

Bildergalerie: Die verschiedenen Aufgabenbereiche der Bergwacht Oberstdorf

Die Bereitschaft Oberstdorf übernimmt im Einsatzgebiet der Marktgemeinde Oberstdorf die Bergung von Verunglückten, deren Suche und die notfallmedizinische Versorgung. Dies erfolgt oftmals unter schwierigen Bedingungen und in enger Zusammenarbeit mit den Luftrettungsdiensten dem Rettungshubschrauber Christoph 17 Kempten, Christoph 45 Friedrichshafen, RK 2 Reutte, Martin 8 Feldkirch, Christopherus 5 Landeck, Gallus 1 Ludesch, REGA Schweiz und SAR Penzing. Beispiele für Einsatzszenarien sind

1. Lawinenabgänge

Lawinen in den Alpen fordern jedes Jahr zahlreiche Opfer. Neben Variantenfahrern sind vor allem Tourengeher und Schneeschuhwanderer besonders gefährdet. Da oft das nötige Verständnis von der ummittelbaren Gefahr fehlt kommt es trotz expliziten Warnungen durch die Lawinenzentrale zu Unfällen. Die Rettung aus einer Lawine erfordert von der Bergwacht organisatorisch sowie technisch alles ab. Eine Gute Einsatzleitung ist hier unabdingbar. Neben den konventionellen Möglichkeiten der Bergwacht kommt unser Lawinenhundeführer Xaver mit seinem speziell ausgebildeten Lawindenhund zum Einsatz. Sie sind oft die letzte Chance für verschüttete Personen die weder VS-Gerät noch RECCO-Empfänger bei sich haben.

2. Rettung aus Bergnot

Im Sommer sind Rettungen aus Bergnot die häufigsten Einsätze. Hierbei wird je nach Wetterlage und Einsatzgebiet die Rettung per Hubschrauber, Geländefahrzeug oder zu Fuß durchgeführt. Die Dauer eines Einsatzes kann wenige Minuten bis mehrere Stunden dauern und mitunter einiges an Personal benötigen.

WissensBox-LOGIN

____________________

weitere Informationen

 

 

 

Bergwacht-Zentrum für Sicherheit und Ausbildung

Bergwacht-Zentrum