Mitglieder-Login

Passwort vergessen?

 

 

Die Bergwacht Bayern ist Gründungsmitglied der Internationalen Kommission für alpines Rettungswesen.

Wie alles Begann

Die Geburtsstunde der Bergwacht fiel in die wirtschaftlich und gesellschaftlich schwierige Zeit nach dem Ersten Weltkrieg. Die Menschen nutzten die entstandenen Freiräume und suchten Ihre Erholung und Ihr Vergnügen. So blieb es nicht aus, dass unter dem Massentourismus, der über die Bergwelt herein stürzte, nicht nur die Natur mit Ihrer Flora und Fauna, sondern auch auch Sitte und Anstand stark leiden musste. Um diesem Treiben Einhalt zu gebieten trafen sich im Frühjahr 1920 einige Münchner im Hofbräuhaus am Platzl. Fritz Berger, Gustav Beck, Wendelin Eschenlohr, Ludwig Mangold, Walter Oeldenberger, Fritz Thamm und andere gründeten eine Bergwacht zur „Wiederherstellung der Ordnung und Sicherheit in den Bergen".

Bei den Streifengängen im Gebirge wurden oft Bergwanderer angetroffen, die verletzt waren oder sonstige Hilfe benötigten. Die Bergwacht übernahm damit auch die Hilfe für Verunglückte und in Not geratener Bergsteiger.

Auch im Benediktenwandgebiet erlebte Bergsteigen, Klettern und Skifahren in dieser Zeit einen stürmischen Aufschwung. 1927 wurde unter Josef Oppacher als Obmann der Gebirgsunfalldienst des Roten Kreuzes gegründet. Zur selben Zeit bestand aber auch eine Alpine Rettungsstelle des Deutschen und Österreichischen Alpenvereins (DuÖAV), dessen Obmann Anton Köpl aus Ried war. Es gab also gleichzeitig zwei Organisationen mit gleicher Aufgabenstellung im gemeinsamen Einsatzgebiet. Beide Dienste wurden 1931 zu der Bergwacht Benediktbeuern verschmolzen und Josef Oppacher als Bereitschaftleiter stellte noch im selben Jahr die ersten Dienstpläne für das Einsatzgebiet an der Benediktenwand auf.

 

Wir laden Sie ein in unser Festschrift zu blättern und dabei mehr über die Geschichte der Bergwacht Benediktbeuern zu erfahren.

 

>> Link Festschrift (wird noch ergänzt)

WissensBox-LOGIN

____________________

weitere Informationen

 

 

 

Bergwacht-Zentrum für Sicherheit und Ausbildung

Bergwacht-Zentrum