Mitglieder-Login

Passwort vergessen?

 

 

Die Bergwacht Bayern ist Gründungsmitglied der Internationalen Kommission für alpines Rettungswesen.

Unser Einsatzgebiet

umfasst die Gemeinden Rottach-Egern, Bad Wiessee, Gmund, Tegernsee, Kreuth und Waakirchen. 

Das östliche Dienstgebiet erstreckt sich über den Bereich der Neureuth, Gindelalmschneid, Kreuzberg, Baumgartenschneid und Bodenschneid. Ebenfalls in unseren Zuständigkeitsbereich fällt im Skigebiet Spitzingsee-Tegernsee die Sutten. Den Süden des Dienstgebietes legt die Staatsgrenze zu Österreich fest. In diesem Bereich erstreckt sich das Gebiet vom Achenpass über den Blauberggrat und Schinder bis zur Valepp. Im Westen des Dienstgebietes befinden sich der Roß- und Buchstein, Hirschberg und Fockenstein. Die nordöstliche Grenze befindet sich im Bereich der Sigrizalm. Im Norden schließt das Dienstgebiet kurz hinter der Ortschaft Gmund ab. Zentrales Einsatzgebiet ist u.a. der Wallberg. Bedingt durch die Gondelbahn wird dieser Sommer wie Winter sehr stark besucht. Hier befinden sich im Sommer viele Urlauber und Paraglider, im Winter, wegen Deutschlands längster Rodelbahn, viele Wintersportler.

In unserem Dienstgebiet liegen der Plankenstein sowie der Roß- und Buchstein als bekannte und beliebte Kletterberge. 

Im Winter befinden sich wochentags unsere Skiwachtler an der Sutten, am Wallberg und am Hirschberg um verunfallten Skifahrern und Wintersportlern zu helfen. Auch ist der Hirschberg bei Skitourengehern sehr beliebt.

Die Alpen beherbergen eine reichhaltige Tier- und Pflanzenwelt, die es zu schützen gilt. So finden sich in unserem Einsatzgebiet unter anderem der seltene Kriechende Sellerie (Apium Repens), eine besondere Orchideenart (Frauenschuh, Cypripedium calceolus), der Fieberklee (Menyanthes trifoliata) und der Sonnentau (Drosera). Auch wurden im Bereich des oberen und mittleren Flusslaufes der Weißach umfangreiche Renaturierungsmaßnahmen durchgeführt.



WissensBox-LOGIN

____________________

weitere Informationen

 

 

 

Bergwacht-Zentrum für Sicherheit und Ausbildung

Bergwacht-Zentrum