Mitglieder-Login

Passwort vergessen?

 

 

Die Bergwacht Bayern ist Gründungsmitglied der Internationalen Kommission für alpines Rettungswesen.

Aktuelles

16.06.2011

Bergwacht findet vermisste Ehefrau wohlauf

Sucheinsatz für deie Bergwacht im Bereich des Kl.Arbers: Ein Großaufgebot von Einsatzkräften der Bergwacht aus der Region Arber und Oberer Bayerischer Wald finden vermisste Ehefrau wohlauf.

14.02.2011

Rettung eines Waldarbeiters durch BW Schönsee/Cham

39-Jähriger verletzte sich bei Forstarbeiten am Arm. Freundin alarmierte Rettungsdienst.

11.10.2009

Evakuierungs- /Abseilübung am Hohen Bogen (NATO Türme)

Am Samstag übten die Bereitschaften aus dem Landkreis Cham auf dem ehemaligen Bundeswehrgelände

28.07.2009

Einsatzleiter vom Eb Oberer Wald in Bad Tölz

Jährliche Sicherheitsunterweisung und Simulatortrainiung Luftrettung im Bergwachtzentrum für Sicherheit und Ausbildung

03.07.2008

Einsatzleiter erkunden Dienstgebiet

Bergwacht Lam unterwies die Bergwachten Furth, Cham und Neukirchen in ihr Einsatzgebiet

Zeige Ergebnisse 1 - 5 von 9.

1

2

»

Christian Wagner neuer Bereitschaftsleiter

 

 

 

 

 

 

 

Bergwacht Cham unter neuer Führung

 Christian Wagner neuer Bereitschaftsleiter

Im Rahmen der Jährlichen Mitgliederversammlung führte die Bergwacht Cham Neuwahlen durch. Klaus Theiss gibt nach 8 Jähriger Amtszeit das Amt des Bereitschaftsleiters ab.

Zum neuen Bereitschaftsleiter wurde Christian Wagner und Martin Sponfeldner als sein Stellvertreter für die nächsten vier Jahre gewählt.

Im Rechenschaftsbericht des Bereitschaftsleiters ging Klaus Theiss vor fast vollständiger Mannschaft auch auf wesentliche Neuerungen in der Bergwacht Bayern ein.

Rückblickend gab es zu Berichten:

- der Mitgliederstand hat sich nur unwesendlich verändert von 39 Mitgliedern im Jahr 2005 auf 38 Mitglieder im Jahr 2009. Der Frauenanteil liegt bei 8 Bergwachtfrauen, damit liegt die Bergwacht Cham im vorderen Drittel im Bereich der Bergwachtregion Bayerwald.

-das Einsatzgeschehen erstreckte sich weit gehenst auf das Einsatzgebiet Großer Arber wo die Bergwacht Cham ganzjährig  im Rahmen einer Dienstgemeinschaft mit den Bergwachten Zwiesel, Lam und Regensburg tätig war. Hier wurden Eigenverantwortlich in den letzten vier Jahren  über 70 Einsätze durchgeführt.

Im Einsatzgebiet Westlicher Landkreis Cham war die Bergwacht Cham bei fünf Einsätzen mit der Rettung von verunglückten Waldarbeitern gefordert.

Neben dem Einsatzgeschehen betreute die Chamer Bergwacht verschiedene Sportveranstaltungen, Beteiligte sich an der Aktion „Rama-Dama“ der Stadt Cham, Unterstützte das BRK bei der jährlichen Altkleider Sammlung und im Rahmen des Naturschutzes war sie bei der Krötenwanderung und Biotoppflege im Einsatz.

Im Rahmen der Aus- und Weiterbildung ist man auf einem guten Ausbildungsstand.

Mit einem Ausblick in die Zukunft erörterte Klaus Theiss nochmals die Strukturellen Veränderungen in der Bergwacht Bayern.

Die Änderung des Bayerischen Rettungsdienstgesetzes das am 01.01.2009 in Kraft trat hat auch Auswirkungen auf die Struktur der Bergwacht Bayern. Von diesen Strukturellen Änderungen ist auch die Bergwacht Cham betroffen. Im Rahmen eines

Besuches der Strukturkommision der Bergwacht Bayern wurde die Bergwacht Cham als Ergänzende Bergrettungswache eingestuft. Sie ist damit mit den Bergrettungswachen Lam, Neukirchen v. Hl.Blut und Furth im Wald für die Bergrettung und Rettung aus unwegsamem Gelände im neu geschaffenen Bergrettungsbereich Oberer Bayerischer Wald zuständig. Hier ist die Erreichbarkeit rund um die Uhr mit einem gemeinsamen Einsatzleiter über die Integrierte Rettungsleitstelle Regensburg unter der Rufnummer 112 sichergestellt.

Des Weiteren ermöglicht der Status Ergänzende Bergrettungswache einen Einsatz im Rahmen des Unterstützungsverhältnisses  in der neu geschaffenen Bergrettungswache Bayerisch Eisenstein die das Gebiet des Großen Arbers betreut.

Die Bergrettungswache Bayerisch Eisenstein ist Bestandteil des Bergrettungsbereiches Arberregion in dem auch die Bergrettungswachen Zwiesel und Arnbruck integriert sind.

Mit Bildern aus dem Einsatzgeschehen, der 80 Jahr Feier und der Ausbildungsfahrt

schloss Klaus Theiss den Rechenschaftsbericht.

Der Verantwortliche Ausbildungsleiter in der Bergwacht Cham Ernst Singer bedankte sich bei allen Ausbildern für das Engagement, bei der Verantwortlichen für Rettungstechnik Marika Theiss für den hervorragenden Zustand der Gerätschaft und bei allen anwesenden für das Erscheinen zu den Ausbildungsveranstaltungen.

Im Anschluss erklärte er noch den neuen Ausbildungsgang zur Bergwachtfrau, -mann.

Kassenwart Johan Drexler erörterte den Kassenbericht dessen Ordentlichkeit durch die Revisoren Haller Erwin jun. und Josef Buschek bestätigt wurde.  

 Im Rahmen der Neuwahlen wurde

Christian Wagner                                            zum Bereitschaftsleiter.

Martin Sponfeldner                                         zum stv. Bereitschaftsleiter.

Johann Drexler und Haller Erwin jun.          zu Revisoren

einstimmig gewählt.

Des Weiteren wurde

Ernst Singer                                                     zum Verantwortlichen Ausbildungsleiter,  Verantwortlichen im Rettungsdienst und Rettungstechnik,

Helmut Aschenbrenner                                   zum Verantwortlichen Finanzen und EDV,

Hermann Leipold                                             zum Verantwortlichen Naturschutz,

Franz Amann                                                    zum Jugendleiter,

Haller Erwin sen. und Hermann Leipold       zum Hüttenwart

Katrin Leipold                                                    zum Schriftführer

berufen.

Der Vertreter der Bergwacht im BRK Kreisverband Cham wir erst nach Rücksprache mit den beteiligten Bergwachten Furth i. Wald, Lam und Neukirchen v. Hl. Blut festgelegt.

Der scheidende Bereitschaftsleiter Klaus Theiss bedankte sich für das Vertrauen und die Unterstützung und schloss die Mitgliederversammlung mit den besten Glückwünschen für die Zukunft.

WissensBox-LOGIN

____________________

weitere Informationen

 

 

 

Bergwacht-Zentrum für Sicherheit und Ausbildung

Bergwacht-Zentrum