Mitglieder-Login

Passwort vergessen?

Einsätze

Montag, 15. Februar 2010

Skitourengeher am Fahrenberg zusammengebrochen und verstorben

Am Freitag, den 12.02.2010 brach ein 79jähriger Skitourengeher nach dem Aufstieg zum Fahrenberg plötzlich bewusstlos zusammen. Zufällig anwesende Tourengeher leiteten sofort in vorbildlicher Weise Reanimationsmaßnahmen bei dem leblosen Patienten ein.

Walchensee - Die Rettungsleitstelle Weilheim alarmierte aufgrund des Meldebildes zeitgleich den Rettungshubschrauber Christoph Murnau, die Bergwacht Kochel den und Bereichseinsatzleiter Loisachtal 10 Nord. Da aufgrund des schlechten Wetters ein Direktanflug des Einsatzgebietes nicht möglich war, machte sich ein Voraustrupp der Bergwacht Kochel  und der Bereichseinsatzleiter umgehend auf den Weg zur Einsatzstelle. Der Rettungshubschrauber ging an der Herzogstandbahn zur Landung und Notarzt und Rettungsassistent eilten per Seilbahn ebenfalls zum Notfallort, um die Einsatzkräfte zu unterstützen. Zeitgleich machte sich eine zweite Gruppe der Bergwacht Kochel auf den Weg, um den bodengebundenen Abtransport des Betroffenen vorzubereiten.  Leider musste  der Notarzt trotz aller Bemühungen nach ca. 1 Stunde den Tod des Patienten feststellen. Den Männern der Bergwacht Kochel und dem Einsatzleiter aus Penzberg blieb nur noch die traurige Pflicht, den Verstorbenen auf seinen letzten Weg in das Tal zu begleiten. Notarzt und Rettungsassistent von Christoph Murnau wurden mit dem Kochler Bergrettungsfahrzeug nach Murnau zurück gebracht. Um die Begleiter des Verstorbenen kümmerten sich zwei Mitglieder des Kriseninterventionsteams  der Bergwacht Bayern (KIT Berg), die die Betreuung der Betroffenen in der Rettungswache der Bergwacht  vornahmen.

Um ca. 16:00 war der Einsatz für die 9 Bergretter  aus dem Loisachtal beendet.

Autor: BW Kochel

Quelle: BW Kochel

WissensBox-LOGIN

____________________

weitere Informationen

 

 

 

Bergwacht-Zentrum für Sicherheit und Ausbildung

Bergwacht-Zentrum