Mitglieder-Login

Passwort vergessen?

 

 

Die Bergwacht Bayern ist Gründungsmitglied der Internationalen Kommission für alpines Rettungswesen.

Einsätze

Montag, 23. Juli 2018

Canyonisten in den Tatzelwurm-Wasserfällen blockiert

Bergwacht rettet zwei Schluchtengeher aus dem Auerbach

Zu einer schwierigen Rettungsaktion wurde die Bergwacht Oberaudorf-Kiefersfelden am gestrigen frühen Sonntagabend alarmiert. Gegen 17.40 Uhr ging die Meldung über zwei blockierte, vermutlich unverletzte Canyonisten, die im Bereich der Tatzelwurm-Wasserfälle des Auerbachs festsitzen, beim Bergwacht-Einsatzleiter ein.

Bereits nach wenigen Minuten rückten die ersten Bergretter von Oberaudorf zur Einsatzstelle Richtung Tatzelwurm Waldparkplatz aus. Parallel wurde vom Bergwacht-Einsatzleiter noch die Bergwacht-Canyoningrettung Hochland Ost alarmiert. Die ersten Einsatzkräfte konnten bereits nach zwanzig Minuten die Lage vor Ort erkunden und dem Einsatzleiter über Funk mitteilen.

Die zwei Schluchtengeher stiegen vom Waldparkplatz in den wasserführenden Bachlauf des Auerbachs ein, um sich darin über die Tatzelwurm-Wasserfälle abzuseilen. Aufgrund der starken Regenfälle vom Vormittag führte der Bach eine entsprechend große Wassermenge, die den beiden Landkreisbürgern bereits nach der ersten Abseilstelle zum Verhängnis wurde. Eine entsprechend der Wassermenge große Strömung machte das Weiterkommen aus dem Becken bereits unterhalb des ersten Wasserfalls unmöglich. Ein Rückzug war ausgeschlossen nachdem das Seil, welches zum Abseilen genutzt wurde, bereits vom Standplatz abgezogen war.  Glücklicherweise konnten sich die beiden Schluchtengeher am Rande des Wasserfalls eine Sicherung legen und per Mobiltelefon auf ihre missliche Lage aufmerksam machen.

Nachdem die Lage vor Ort erkundet war entschied sich der Bergwacht-Einsatzleiter in Absprache mit den Spezialeinsatzkräften der Bergwacht-Canyonrettung für den Aufbau des Dyneemaseils um  die beiden Blockierten seitlich aus der Schlucht zu retten. Dazu wurde ein Canyonretter zu den hilflosen Personen abgelassen um diese dann in das Seil des Retters zu übernehmen. Mit Hilfe des Flaschenzuges konnten die beiden Schluchtengeher, begleitet vom Bergwacht-Canyonretter durch die Einsatzkräfte nach oben gezogen werden.

Der für den Notfall bereitstehende Bergwacht-Notarzt nahm die Geretteten sofort in Empfang, musste aber nach kurzen medizinischem Check nicht weiter tätig werden. Auch der zur Sicherheit abgestellte Rettungswagen konnte kurz nach der Personenrettung aus dem Einsatz entlassen werden.

Im Einsatz waren 18 Bergwacht-Einsatzkräfte, 10 Bergwacht-Canyonretter, der Bergwacht-Notarzt, die Polizeistreifen Kiefersfelden und Brannenburg sowie ein Rettungswagen.

Autor: Bergwacht Oberaudorf-Kiefersfelden

WissensBox-LOGIN

____________________

weitere Informationen

 

 

 

Bergwacht-Zentrum für Sicherheit und Ausbildung

Bergwacht-Zentrum