Mitglieder-Login

Passwort vergessen?

 

 

Die Bergwacht Bayern ist Gründungsmitglied der Internationalen Kommission für alpines Rettungswesen.

Nachrichten

Dienstag, 22. August 2017

Verletzte Person im Felsenlabyrinth

Rettung mit Hilfe von Christoph27 nötig

Zu einem Einsatz ins Felsenlabyrinth wurde die Bergwacht Wunsiedel am gestrigen Dienstag gerufen. Eine Person hatte sich so unglücklich am Knie verletzt, dass ein Vorankommen aus eigener Kraft nicht mehr möglich war.
Hinzu kam, dass sich der Unglücksfall an einer für eine terrestrische Rettung sehr ungünstigen Position (Burgschlucht) im Labyrinth ereignete, so dass ein schneller und patientenschonender Transport des Verletzten nur mittels Luftrettung durch den in Nürnberg stationierten Christoph27 zu gewährleisten war.
Unterstützend wurden durch den Einsatzleiter außerdem die Kameraden der Bergwacht Weißenstadt nachalarmiert.
Nachdem der Rettungshubschrauber mit Seilwinde am Zwischenlandeplatz den Wunsiedler Luftretter aufgenommen hatte, wurde dieser kurz darauf zum bereits im entsprechenden Luftrettungssack vorbereiteten Patienten abgelassen. Nach erfolgreichem "Aufwinchen" ging es zurück zum Zwischenlandeplatz wo der Patient zum weiteren Transport versorgt wurde.

Vielen Dank an #Christoph27 für die hervorragende Zusammenarbeit!

Weitere Informationen bei den Bildern.

In eigener Sache

Vielen Dank an alle Wanderer, welche den respektvollen Abstand zum Einsatzort wahrten und so die Rettungsarbeiten nicht behinderten.

Außerdem ein herzlicher Dank für den Applaus nach der erfolgreichen Rettung. Dies war sehr ungewöhnlich für uns und dennoch haben wir uns sehr gefreut, bekommen wir doch selten eine Rückmeldung. Wir nehmen dies als Wertschätzung für unseren Dienst im Ehrenamt an.

Autor: BW WUN

WissensBox-LOGIN

____________________

weitere Informationen

 

 

 

Bergwacht-Zentrum für Sicherheit und Ausbildung

Bergwacht-Zentrum