Mitglieder-Login

Passwort vergessen?

 

 

Die Bergwacht Bayern ist Gründungsmitglied der Internationalen Kommission für alpines Rettungswesen.

Einsätze

Samstag, 16. April 2016

Verstiegene Wanderer am Branderschrofen

Am Wochenende wurden vier Wanderer sicher zurück ins Tal gebracht.

Am Samstag, den 16.4.2016, wurde die diensthabende Mannschaft der Bereitschaften Füssen und Kaufbeuren gegen 17 Uhr alarmiert. Vier junge Leute hatten sich auf der Südseite des Branderschrofen verstiegen und die Leitstelle informiert.

Nach einem missglückten Aufstieg vom Ahornsattel blieben sie unverletzt in einem steilen Grashang stecken. Eine 6-köpfige Mannschaft fuhr mit der Tegelbergbahn hinauf, um von dort zu Fuß zu den Verstiegenen zu gelangen. Der gleichzeitig alarmierte Polizeihubschrauber aus Kaufbeuren nahm zwei weitere Einsatzkräfte im Tal auf, um die Verstiegenen aus der Luft zu orten. Nahezu gleichzeitig kamen beide Teams an der Einsatzstelle an. Auf Grund starken Winds konnte der Hubschrauber seine Winde nicht einsetzen und somit wurden die vier Verstiegenen terrestrisch geborgen. Angeseilt wurden sie über den Grad hinauf zum Gipfel des Branderschrofen geführt und von dort weiter zur Bahn begleitet. Von dort ging es dann zur Talstation der Tegelbergbahn.

Dieser Einsatz zeigte ein weiteres Mal die gute Zusammenarbeit zwischen den beiden Bergwachtbereitschaften Kaufbeuren und Füssen, aber auch mit der Fliegerstaffel der Polizei und der Tegelbergbahn.

Autor: Bergwacht Kaufbeuren

WissensBox-LOGIN

____________________

weitere Informationen

 

 

 

Bergwacht-Zentrum für Sicherheit und Ausbildung

Bergwacht-Zentrum