Mitglieder-Login

Passwort vergessen?

 

 

Die Bergwacht Bayern ist Gründungsmitglied der Internationalen Kommission für alpines Rettungswesen.

Einsätze

Mittwoch, 4. Oktober 2017

Blockiertes Paar im Abstieg von der Alpspitze

Grainau/Höllental - Grainauer Bergretter erneut bei nächtlichem Einsatz im Matheisenkar gefordert

Am Sonntag, den 01. Oktober 2017, wurde die Bergwacht Grainau um 19:29 Uhr alarmiert. Ein Paar aus Düsseldorf befand sich im Abstieg von der Alpspitze über das Matheisenkar. Sie hatten nur eine Stirnlampe dabei, noch dazu war die Frau bereits mehrfach gestürzt und erschöpft, sodass sie sich nun nicht mehr traute weiterzugehen. Daraufhin machten sich fünf Einsatzkräfte auf den Fußmarsch ins Höllental.

Um 21:40 Uhr trafen die ersten Retter bei den Personen ein und statteten die leicht unterkühlte Bergsteigerin mit einer Wärmeweste und einer Stirnlampe aus. Am Seil gesichert wurden die beiden dann Stück für Stück durch den felsigen Teil des Weges nach unten geführt. Erschwerend war der Steig größtenteils noch sehr rutschig, da es am Sonntag oft geregnet hatte. Ca. 1 Stunde dauerte der Abstieg bis zur Höllental-Angerhütte, nach einer kurzen Pause und Stärkung ging es dann weiter durch die Höllentalklamm ins Tal. Kurz nach 1 Uhr waren alle Beteiligten wieder an der Bergrettungswache in Grainau zurück.

Insgesamt waren bei diesem Einsatz 7 Einsatzkräfte der Bergwacht Grainau und das Bergrettungsfahrzeug Grainau 6 Stunden lang gefordert.

Autor: Bergwacht Grainau

WissensBox-LOGIN

____________________

weitere Informationen

 

 

 

Bergwacht-Zentrum für Sicherheit und Ausbildung

Bergwacht-Zentrum