Mitglieder-Login

Passwort vergessen?

 

 

Die Bergwacht Bayern ist Gründungsmitglied der Internationalen Kommission für alpines Rettungswesen.

Chronik der Bergwacht Neu-Ulm

Naturschutzposten an der Höfats
Vor der Alpe Fahnengern (Hörnergebiet)
Erste gemeinsame Sommerübung der Dienstgemeinschaft
Einsatz nähe Fiderepaßhütte: Transport der Verletzten zum Heli
Einsatz nähe Fiderepaßhütte: Verladen der Verletzten in den Heli
Lawinenübung
Jährliche Luftrettungsweiterbildung im ZSA in Bad Tölz

1920
Gründung der Bergwacht durch Fritz Berger und Kameraden in München.


1935
Gründung der Bergwacht Neu-Ulm


1945
Neugründung der Bayerischen Bergwacht unter dem Dach des Bayerischen Roten Kreuzes. Im Sommer an den Wochenenden Vorsorgedienst auf den Hochgebirgshütten im Allgäu. Im Winter abwechselnd mit den Kemptener Kameraden Dienst im Skitourengebiet der Hörner (Alpe Fahnengern) sowie im "Sportzug", der die Skifahrer Sonntags ins Allgäu und zurück brachte.


1962
Aufnahme des Winterdienstes an den Wochenenden in Jungholz, später zusätzlich in Unterjoch. Im Sommer Wochenenddienst auf den Hochgebirgshütten rund um Oberstdorf.


1971
Dienstgemeinschaft mit den Bereitschaften Augsburg und Oberstdorf. Winterdienst an den Wochenenden an den Bergbahnen und Skiliften in Oberstdorf, Sommerdienst an den Wochenenden in der Bergrettungswache Oberstdorf.


1992
Winterdienst an den Wochenenden an den Bergbahnen und Skiliften in Oberstdorf, Sommerdienst an ausgewählten Wochenenden Juni/Juli und September/Oktober auf der Fiderepasshütte im Allgäu.


1999
Iller-/Donauhochwasser in Neu-Ulm: Mitarbeit bei der Evakuierung des Krankenhauses Neu-Ulm.


2002
Hochwassereinsatz in Sachsen: 5 Mann der Bereitschaft sind eine Woche in der Nähe von Dresden im Einsatz.


2004
Fertigstellung eines Anbaus an das Rotkreuzhaus in Senden, bestehend aus einem Magazin und einer Garage in Eigenleistung. Zu Ehren unseres während der Bauzeit verstorbenen "Altbereitschaftsleiters" Alois-Müller-Garage benannt.


2006
Schneechaos in Ostbayern: Sieben Mann der Bereitschaft übernehmen Sicherungsarbeiten für die Feuerwehr bei der Räumung von Dächern.


2013

Unterstützung im Rahmen der SEG-Betreuung bei Zugunglück in Kellmünz.


2014
Aufnahme von Streifendiensten im Sommer am Wochenende im Oberstdorfer Dienstgebiet.

 

 

2016

Renovierung unserer Räumlichkeiten in Senden.

 

 

Unsere bisherigen Bereitschaftsleiter

Karl Abele (1945 - 1965)

Dr. Karl Hepperle (1965 - 1967)

Alf Schweizer (1967 - 1981)

Günther Machmerth (1981 - 1985)

Alois Müller (1985 - 2001)

Joachim Schweizer (2001 - 2011)

Axel Ganzenmüller (seit 2011)

WissensBox-LOGIN

____________________

weitere Informationen

 

 

 

Bergwacht-Zentrum für Sicherheit und Ausbildung

Bergwacht-Zentrum