Mitglieder-Login

Passwort vergessen?

 

 

Die Bergwacht Bayern ist Gründungsmitglied der Internationalen Kommission für alpines Rettungswesen.
Montag, 13. April 2015

Erschöpfte Bergsteiger am Gratweg geborgen

FÜSSEN - Winterliche Verhältnisse im Hochgebirge fordern die Bergwacht

Um die Mittagszeit alarmierte die Leitstelle Allgäu am Freitag, den 10.04.2015, die Bergwacht Füssen. Das Meldebild beschrieb zwei erschöpfte Personen - zwischen 25 und 30 Jahre alt - auf dem Gratweg am Tegelberg. Die diensthabende Mannschaft der Bergwacht Füssen machte sich umgehend auf den Weg zur Unfallstelle.

Circa 50 Meter talwärts vom Tegelberg Haus entfernt fanden die Füssener Bergretter die beiden erschöpften und unterkühlten Personen in einem steil abfallenden Schneefeld. Unverzüglich stellten die Einsatzkräfte ein Seilgeländer zur Sicherung der erschöpften Bergsteiger her und versorgten sie soweit vor Ort möglich.

Die Bergretter begleiteten die beiden Patienten entlang der angebrachten Sicherung auf den Gratweg zurück. Anschließend fuhren die Bergretter und Patienten gemeinsam mit der Tegelbergbahn ins Tal.

 

WissensBox-LOGIN

____________________

weitere Informationen

 

 

 

Bergwacht-Zentrum für Sicherheit und Ausbildung

Bergwacht-Zentrum