Mitglieder-Login

Passwort vergessen?

Bergrettungsstützpunkt Althütte

 Hüttenordnung für den Stützpunkt Althütte

·         Rauchen ist in der gesamten Hütte nicht gestattet.

·         Für die Warmwasserversorgung ist der Boiler im Keller einzuschalten.

·         In den Schlafräumen darf weder gekocht noch gegessen werden. Sie dürfen nicht mit Berg- und Skischuhen betreten werden. Das Hantieren mit offener Flamme (Kerzen, Gaskocher etc.) ist nicht gestattet.

·         Die Verwendung eines Schlafsacks (Hüttenschlafsack oder anderer Schlafsack) ist  Pflicht.

·         Das Bettzeug ist pfleglich zu behandeln. Wer es verschmutzt, hat selbst und auf  eigene Kosten für die Reinigung zu sorgen.

·         Die Schlaf-, Aufenthalts- und Waschräume sind täglich und vor Übergabe zu reinigen und zu lüften.

·         Die Bestuhlung des Aufenthaltsraumes einschließlich der Sitzkissen darf nicht im Freien verwendet werden

·         Alle Einrichtungsgegenstände, sowie das Gebrauchsgeschirr sind pfleglich zu behandeln.

·         Für jede fahrlässige oder vorsätzliche Beschädigung der Hütte oder ihrer Einrichtung hat die Verursacherin bzw. der Verursacher aufzukommen. Für das Verhalten von Kindern sind die Eltern oder die sie begleitenden Personen verantwortlich.

·         Der Schlüssel wird nur an Erwachsene ausgegeben.

·         Der Schlüsselempfänger übernimmt die volle Verantwortung für einen  ordnungsgemäßen Hüttenbetrieb und hat die Rolle des Hausherren.

·         Bei Inbetriebnahme des Ofens ist unbedingt eine übermäßige Bestückung mit Brennstoff zu vermeiden (siehe Ofen Informationsblatt).

·         Vor dem Einheizen ist die kalte Asche in die Aschentonne zu entleeren. 

·         Es besteht keine Möglichkeit der Müllabfuhr. Kalte Asche ist in der Aschetonne zu lagern. Alle übrigen Abfälle wie Glas, Porzellan, Plastik, Dosen, Verpackungsmaterial, etc. müssen bei der Abreise von den Benutzern wieder mitgenommen werden. Das Hinterlassen von solchen Gegenständen auf dem Grundstück sowie im Haus und in den Schuppen ist verboten.

·         Bei Abreise ist in jedem Fall ein Hüttenabrechnungsbogen auszufüllen und an dem Hüttenwart zu übergeben.

·         Schäden im Haus und an den Einrichtungsgegenständen sind bei Ankunft bzw. bei Abreise festzustellen und im Hüttenabrechnungsbogen zu vermerken. Für alle vom Hüttenwart  festgestellten Schäden haftet der letzte Mieter.

·         Das Geschirr ist nach Gebrauch abzuwaschen.

·         Die Toiletten sind sauber zu halten.

·         Es dürfen keine Abfälle in die Toiletten geworfen werden.

·         Beim Verlassen der Hütte hat sich der Schlüsselinhaber zu überzeugen, dass die  Hütte in sauberem und ordentlichem Zustand hinterlassen wird. Er trägt hierfür die  Verantwortung.

·         Folgende Punkte sind besonders zu beachten: 

Ø  Feuer im Herd ausgehen lassen (es darf sich nur noch schwache Glut im Ofen befinden). 

Ø  Ofenfertigen Holzvorrat mit Spänen zum Anheizen für die nächsten Hüttenbesucher vorrichten.

Ø  Decken, Laken und Kissen in den Schlafräumen ordnen bzw. aufräumen. 

Ø  Alle benutzten Räume kehren, ggf. feucht wischen. 

Ø  Alle Fenster schließen.

Ø  Alle Außentüren (einschließlich Holzlege) absperren!

·         Der Schlüssel ist sofort nach der Rückkehr dem Hüttenwart zurückzugeben.

·         Wer diese Hüttenordnung nicht einhält, kann von der Hütte verwiesen werden.

Wir wünschen Ihnen einen angenehmen Aufenthalt.

Ihr Hüttenwart

WissensBox-LOGIN

____________________

weitere Informationen

 

 

 

Bergwacht-Zentrum für Sicherheit und Ausbildung

Bergwacht-Zentrum